Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen!!!!

Bin ganz neu hier und hoffe ihr könnt mir behilflich sein <!-- s:? --><!-- s:? -->

Wir (zwei Erwachsene und drei Kinder) sind zu Anfang diesen Jahres in eine Wohnung gezogen, die wir vorher auch selbst renoviert haben. (d.h. wir haben gearbeitet, Vermieter hat Material gestellt.)Renovierung hat fast drei Monate gedauert,weil auch das Bad komplett neu mußte und Stromkabel neu verlegt......usw. Ne Menge Aufwand halt. Haben wir aber gern getan...

Keine vier Tage nach dem Einzug kam der Vermieter um uns zu informieren, das wir " angeblich " zu laut sind. Die Frau unter uns ( 40 J. selbst ein Kind) hätte sich beschwert ( muß noch dazu sagen, das wir uns schon alle vor dem Einzug kannten.) Die Kinderzimmer unsere Kinder liegen genau über der Küche und Wohnzimmer unser Nachbarin.
Alles klar.....ich sag " gut wir sind leiser" .... (Hab mich nur arg gewundert, weil während der drei Monate Renovierung wurde nichts gesagt und das obwohl auch bis spät in den Abend surch gearbeitet wurde und nicht gerade leise)
Drei Tage später wieder das selbe...wieder zu laut angeblich....der Vermieter immer noch freundlich.
Er hat mich gefragt, ober er mal die Zimmer sehen darf?? Ich ja klar....er geht hinter ...stampft auf die Erde und sagt total überrascht : " ach ja, stimmt ja...hier ist ja nen Holzboden drunter......"
<!-- s :x --><!-- s :x --> Toll...hab ich gedacht......

Kann man sich denken, was nun passierte...:wir konnten uns kaum rühren...da ging die Klingel :"ZU LAUT"

Nach drei Wochen kam die erste Abmahnung........da hab ich einen Anwalt um Rat gebeten.
Habe aber alle Briefe ( die meistens nicht angenommen wurden) selbst geschrieben......

Dann kam eine "vorgefertigte fristlose Kündigung" (STÖRUNG DES HAUSFRIEDENS wir sollten zu sehen, das wir das in den Griff bekommen, sonst würden wir eine fristlose Kündigung an dem und den Tag erhalten.....

Ich muß erwähnen, das wir zu dem Zeitpunkt uns schon lange nach was umgesehen hatten...und die Kinderzimmer kaum mehr nutzten (Kinder haben im Wohnzimmer gespielt oder bei Freunden.In den Kinderzimmern wurde nur noch geschlafen oder gespielt wenn die untere Partei nicht da war........
Geburtstage wurden bei Oma gefeiert...usw...

Trotzdem der Vermieter sagt, wir müssen raus.
Wollen wir ja auch, wenn wir was anderes finden würden....ich hab hier bestimmt keinen Spaß mehr zu wohnen.....

Es wurde so schlimm, das wir keine Freunde mehr einluden....die Kinder keinen mehr zum spielen mitbrachten...usw...

Kam die Nachbarin um halb sieben abends von dr Arbeit...wurde um viertel vor sieben angeschellt......WAHNSINN!!!!! <!-- s :shock: --><!-- s :shock: -->

Haben Gespräch mit dem Vermieter geführt..... das wir so nicht leben können hier....das wir uns kaum bewegen dürfen.....aber war im egal....."wir sollen ausziehen...er will seinen Frieden....." Droht sogar mit Räumungsklage....

Haben auch den Verdacht gehegt, das er nur einen gesucht hat, der die Wohnung billig renoviert, aber das weist er von sich.......

Da er mit seiner "vorgefertigten fristlosen Kündigung" nicht durchkam, machen wir jetzt natürlich die Hölle durch...... :

Haustüre wurde erneuert......aber ringsum nicht verdichtet...d.h. das links und rechts Spalten sind...wo es ordenlich durchpfeift......die Fenster sind defekt (schließen nicht richtig) .... erkümmert sich nicht drum....

Dann haben sie uns den Weg zu unsere Wohnung versperrt links nen hoher Lamellenzaun...rechts hohe Pflanzen in großen Kübeln......Ich kleines Persönchen paß da noch so eben durch, wenn ich einkaufen war oder Babysafety mit hab wird es schon eng....Kinderwagen kann ich da gar nicht hin stellen.
Haben in gebeten die Pflanzen wenigstens dreißig cm zurückzustellen.....nö macht er nicht...habe wir sie selbst verschoben...wurden sie wieder zurück gerückt.....

Dann legt mir Nachbarin Müll vor die Tür...etc ( lach ich drüber) <!-- s :lol: --><!-- s :lol: -->

Dann haben sie uns ein paar mal den Antennenstecker gezogen, da hatten wir am Wochenende keine Fernsehen......eigenlich auch albern....

Ich könnte die Liste so weiter führen............

Aber vorgestern war dann der HÖhepunkt.....da haben sie uns abends das Gas zugedreht <!-- s :shock: --><!-- s :shock: -->
Da haben wir hier bei molligen 14 Grad gesessen und hatten kein Warmwasser oder Heizung....
Kam der Notdienst...hat alles ünerprüft und festgestellt, das der Gashahn zugedreht wurde ( das ist ein Raum da kann nur der Vermieter und die Nachbarin dran...wir nicht!!!!!)
Also können auch nur die den zugedreht haben.
Er mußte rauskommen in der Nacht und wieder aufdrehen...hat er auch gemacht...da ging alles wieder <!-- s :twisted: --><!-- s :twisted: -->

Unvorstellbar finde ich......ich saß hier mit zwei KIndern und nem Säugling der eh schon krank ist ( Vermieter wußte das) mit decken und Wärmflasche....

Klar bin ich nu etwas gereizt...hab mit Anwalt geredet...der hat aber gesagt viel kann man da nicht machen außer Brief schreiben, das er das zu unterlassen hat und die Miete entsprechend kürzen.....

Ich finde, das kann ja wohl nicht sein und, das kann man sich doch nicht so gefallen lassen......

Hat jemand einen Rat oder Tip, was ich tun kann????????Ich mein, das kann man doch nicht so durchgehem lassen,oder????


Lieben Dank schon mal im Vorraus für Eure Antworten

Gruß

Lilly
Stichwörter: psychoterrorbrauch + rat + dringend + hilfe

2 Kommentare zu „Psychoterror....brauch dringend mal Rat und Hilfe!!!!”

Gast Experte!

Mehr als der Anwalt kann man Ihnen auch nicht raten.
Zunächst einmal dürfte es Sie beruhigen, dass der Vermieter Ihnen nicht kündigen kann. Kinder machen nun einmal Lärm und drei Kinder eben dreifach. Nehmen Sie das bitte auch als Lehre und suchen Sie sich in Zukunft eine Wohnung, die nicht in einem Obergeschoß liegt, sondern eine Parterrewohnung oder mieten Sie ein kleines Haus, wenn das finanziell geht.
Kinderlärm muß in der Rechtsprechung zwar hingenommen werden, ist aber für Bewohner der unteren Wohnungen meistens ein Problem.
Das weitere Problem ist, wie Sie selbst schon schreiben und auch schon richtig gehandelt haben - Kinder bringen auch mal Freunde mit, und dann sind eben mal gut 5 oder 6 Kinder in der Wohnung. In einem Mehrparteienhaus muß man hier Rücksicht nehmen.
Ein Kündigungsgrund wäre also nur wenn Sie dauerhaft auch nach Abmahnung den Hausfrieden weiter stören.
Was die Mängel in der Wohnung betrifft, so kann der Anwalt nur schreiben und bitten die Mängel zu beheben. Sie als Mieter dürfen sie nicht selbst beheben.
Die Renovierung ist immer eine heikle Sache, wenn der Mieter dies ausführt. Ein "normaler" Vermieter hätte Ihnen beispielsweise überhaupt nicht erlaubt, das Bad komplett zu renovieren. Das ist Sache des Vermieters. Jedes "zu viel" an Änderungen und Modernisierungen in einer Mietwohnung seitens des Mieters kann Sie am Ende teuer zu stehen kommen und Sie können dafür nichts zurückverlangen.

Susanne Experte!

Der Ra ist hier wirklich der beste Ansprechpartner. Einerseits würde ich eine Art Unterlassungsklage anstrengen, dass der VM Strafe zahlen muss, wenn er Euch nochmal das Gas abdreht oder das Fernsehkabel abzieht.
Dafür braucht man aber einen bissigen Anwalt, nicht einen, der so Luschi-Auskünfte gibt, ausserdem muss der auf Mietrecht spezialisiert sein.

Wegen der anderen Sachen sollte eine Mietminderung, allerdings auch über den Ra erfolgen. Während der gesetzlichen Ruhezeiten darf sich die Tante ja beschweren, dass ist, je nach Bundesland, zwischen 22:00 und 06:00 oder 07:00, weiterhin wenn die Hausordnung eine Mittagsruhe vorschreibt.
@svar: Kinderlärm ist hinzunehmen, dazu gibt es etliche Urteile online. Eine Abmahnung, die sich auf Kinderlärm bezieht ist demnach nichtig und der VM kommt mit einer Kündigung bezügl. Störung des Hausfriedens nie durch!!! Er muss dem Mieter mindestens nachweisen, dass er vorsätzlich Krach macht und offensichtlich keine besondere Rücksicht auf andere Parteien nimmt....(wie soll der VM das bitte beweisen, ohne eine Kamera in der Mieterwohnung?)

Ansonsten: die Jungs mit dem schlagkräftigen Argumenten vom Bahnhof sind oft preiswerter als ein Anwalt

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.