Wohnen und leben
Werbung
NicoleFiedler1980 hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich hoffe, hier kann uns weitergeholfen werden...

In unserem Haus (Mietshaus einer öffentlichen Einrichtung) gibt es vier Wohnungen, die auch alle belegt sind. Nun gibt es hier leider einen Herren (26 Jahre), der sich absolut nicht an die Hausordnung halten will. Er ist selbst irgendwie so halb/halb berufstätig und die meiste Zeit bei seiner Mutti, um dort in der Werkstatt an Autos rumzubasteln. Leider duscht er sich, wenn er dann spät abends (zw. 23-3 Uhr) nach Hause kommt, nicht bei seiner Mutter, sondern lässt sich hier ein Bad ein. Das alleine wäre ja noch nicht so schlimm. Leider ist aber sein Boiler im Bad defekt (wobei er nicht die Absicht hat, dies reparieren zu lassen) und so muss er Eimer für Eimer warmes Wasser erst in der Küche einlassen, um es im Bad in die Wanne zu kippen (Das dauert gut und gerne mal eine halbe bis dreiviertel Std.). Auch der Fernseher läuft in der Nacht übertrieben laut (dies hören allerdings nur Oma und die Nachbarn direkt über ihm), die Waschmaschine läuft auch ständig bis tief in die Nacht (meistens bis 2-3 Uhr nachts).

Neben ihm wohnt eine ältere Dame, die sich sehr durch die Geräusche gestört fühlt, d.h. sie kann nachts nicht schlafen, auch meine Nachbarn, die direkt über ihm wohnen, haben mich schon mehrfach angesprochen, ob ich das nicht auch hören würde.

Er hat auch einen Radiowecker, der immer in einer öhrenbetäubender Lautstärke runtergeht, auch wenn er nicht da ist. Letzens haben wir ihm die Sicherung seiner Wohnung kurz rausgemacht und wieder eingeschalten, damit der Radiowecker (welcher bis in unser obere schräg gegenüber liegende Wohnung nachts um halb 4 dröhnte) endlich Ruhe gibt (die schalten sich ja fürgewöhnlich nicht selbst nach 2-3 Min. ab).

Wir haben ihn schon mehrfach auf dieses Problem angesprochen, auch haben wir ihm mal die Hausordnung kopiert und die Punkte mit den einzuhaltenden Ruhezeiten für Baden und Waschen mittels der Waschmaschine makiert, aber darauf meint er nur schnippisch, dass wir uns nicht so haben sollen, sogar so Ausdrucke aus irgendwelchen Gerichtsverhandlungen, bei denen dem Mieter Recht gegeben wurde, klebt er uns an die Wohnungstüren.

Wir möchten nicht einen unnötigen Streit anfangen, aber Oma jammert mir ständig vor und irgendwie muss es da doch eine Lösung geben. Dürfen wir uns an den Vermieter wenden?


Ich hoffe, jemand kann uns einen Tipp geben, wie wir diese Angelegenheit schnell aus der Welt schaffen können. Alle anderen nehmen ja schließlich auch Rücksicht aufeinander...


MfG
Fiedler

3 Kommentare zu „Nächtliche Ruhestörung durch Nachbarn”

Ghostraider Experte!

Sollten Sie der Vermieter sein, haben Sie das Recht den Boiler zu repararieren. Dies muss er dulden.
gegen Baden kann man nichts sagen, aber die Waschmaschine darf um diese Uhrzeit nicht mehr laufen.
Ansonsten können Sie den Mieter bei nicht Einhaltung der Ruhezeiten und Lärmminderung zum Schutz der übrigen Mieter kündigen.

Sollten Sie Mieter sein, haben Sie Recht auf Ruhe in den Ruhezeiten.
Hier können Sie schriftlich den Vermieter über diesen Umstand aufmerksam machen, mit Lärmprotokoll und einer Fristsetzung sowie eine Mietminderung ansetzen. (Bitte dies nur mit Rechtsanwalt)

Gruß
ghost

NicoleFiedler1980

Hallo,

nein, ich bin nicht der Mieter. Ich bin nur eine Nachbarin.

Ja, dann werden wir Nachbarn uns mal zusammentun und ein "Protokoll" führen, was wir dem Vermieter dann vorlegen.

ich hab ne gute Rechtschutzversicherung mit beinhaltetem Mietrecht, da bin ich glaube ich, auf der guten Seite. ;-)

Danke für den Tip

MFG

Ghostraider Experte!

Denken Sie daran das die Versicherung nur Ihre Belange vertritt nicht die der Nachbarn.
Viel Glück
Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.