Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Eine Frage an die Experten,

ich wohne ca 4,5 Jahren in einer Mietwohnung. Ich habe die Wohnung als Erstbezug übernommen. Die Decken waren weiß und die Wände sandfarben gestrichen. Bis jetzt habe ich keine Schönheitsreparaturen durchgeführt. Die Wände und Decken sind noch in einem sehr guten Zustand. Muß ich nun eine Endrenovierung auf meine Kosten übernehmen?

Im Mietvertrag steht folgender Paragraph:

Schönheitsreparaturen/Instandhaltung

Der Mieter übernimmt die Räume:
Die Wohnung wird als Erstbezug übernommen. der Mieter übernimmt die bereits montierten Gardinenstangen.

Die Räume sind bei Beendigung des Mietvertrages folgendermaßen zu übergeben:
- Im renovierten Zustand
- Die Wände sind bei Auszug mit weißem Anstrich zu übergeben

Während der Mietdauer übernimmt der Mieter die Kosten für:
- Schönheitsreparaturen wie Anstrich der Wände und Decken, Reinigung und
Versiegelung der Böden, Innenanstrich der Fenster, Türen, Heizkörper,..
- Instandhaltungsmaßnahmen und Kleinreparaturen bis 150,00 DM

Instandhaltung und Renovierung sind von einer Fachfirma, oder in vergleichbarer Qualität, durchzuführen. Wandanstriche müssen mit wasch- und wischfester Farbe ausgeführt werden.

Vielen Dank im voraus für die Antworten.

Viele Grüsse
Oliver Schuster
Stichwörter: endrenovierung

1 Kommentar zu „Endrenovierung”

Mieter Profi

Die Renovierungsklausel ist m. E. ungültig, da eine Renovierungspflicht bei Auszug unabhängig von der Wohndauer eine unangemessene Benachteiligung des Mieters darstellt.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.