Wohnen und leben
Werbung
Patyityi hat diese Frage am 13.06.2021 gestellt
Hallo,
wir haben am Mitte November 2020 in Wohnung gezogen. Am Ende November haben wir bei dem Vermieter gemeldet, dass die Wohnung schimmelt, die Fenstern stark kondensiert, die Wohnung ist feucht und die Wand ist nass. Der Vermieter die Schäden besichtigt aber die Schäden wurden nicht behoben. Wir haben ein klein Kind. Wir konnten endlich wegziehen. Können wir dagegen noch etwas unternehmen?

3 Kommentare zu „Wohnung Schäden”

Pandora aktiver Benutzer 14.06.2021 11:46

Zum Wohle des Kindes sollten Sie schnellstens die Wohnung wechseln. Alles, was Sie noch unternehmen könnten, würde Monate dauern und Sie müssten die Hilfe eines Anwaltes oder Mietervereins in Anspruch nehmen und wenn sich der Vermieter weigert müssten Sie um ihr Recht vor Gericht kämpfen. Ein Umzug in eine trockene Wohnung ist sicherlich die bessere Lösung.

Patyityi 14.06.2021 13:07

Danke, wir haben seit 1 Woche umgezogen,aber ich möchte es nicht lassen. Wir haben ein riesen Heizungkosten, weil wir ganzen Winter lüften müssten. Und er behält die halbe Kaution von uns. Die Umzug war auch extrem teuer und alles wegen ihm. Weil er nichts gemacht hat. Und die Wohnung steht schon am Internet, er vermietet weiter mit die Schäden...
Können wir gegen ihm nichts machen? Muss ich alles unterschlucken?

Pandora aktiver Benutzer 14.06.2021 14:58

""Muss ich alles unterschlucken? ""

Ja, seien Sie froh, dass Sie eine andere Wohnung haben. Sie können nur nach 6 Monaten, wenn die Kaution ausbezahlt werden muss mithilfe eines Anwalts, die ganze Kaution fordern. Aber das klappt nur mit Anwalt!

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.