Wohnen und leben
Werbung
PauKa hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Guten Abend alle zusammen.

Ich bewohne seit fast einem Jahr meine Wohnung und in der Toillette war von Anfang an Urinstein. Mit mehreren Reinigungsmittel habe ich versucht, diesen zu entfernen. Nichts hat geholfen. Nun habe ich mit dem Vermieter gesprochen und er besteht darauf, dass ich es abzukratzen versuche.
Wie ist die Rechtslage? Muss ich es selbst entfernen oder kann ich darauf bestehen, dass der Vermieter jemanden beauftragt es sauber zu machen bzw. eine neue Toilettenschüssel einbauen lässt (es riecht nämlich auch sehr stark)?

Danke für die Hilfe :)
Stichwörter: putzen + reinigen + selber + Toillette + neue

1 Kommentar zu „Urinstein in der Toillette. Selber reinigen?”

Ghostraider Experte!

Das der Vermieter nach jedem Toilettengang kommt und die Schüssel reinigt damit sich kein Urinstein ansetzt wäre mal ein Vorschlag der in die Mietverträge aufgenommen werden sollte.
Auch das er vorhandenen Urinstein in der Schüssel beseitigt soll könnte dort dann aufgeführt werden. :-) )))))
Ich lache mich weg, war ein guter Witz den Sie hier zum besten gegeben haben.

Ich denke mal die Frage hat sich erübrigt und was der Vermieter am Ende der Mietzeit macht kann man noch nicht sagen, nur sehen Sie zu das Sie bis dahin eine Private Haftpflichtversicherung haben die vielleicht diesen Schaden den Sie dem Vermieter zugefügt haben reguliert. :-( (

Denn mit diesem dummen Gespräch mit den Vermieter haben Sie schlafende Hunde geweckt, denn bei einem Auszug wird er sofort ein Auge mit Kontaktlinse zum genauen Erkennen des Urinsteins in die Schüssel werfen.

Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.