Wohnen und leben
Werbung
Erfrorene hat diese Frage am 19.10.2010 gestellt
Habe in meiner vor kurzem gemieteten Wohnung ein großes Problem entdeckt.

Die Dachwände haben viele Risse durch welche die Kalte Luft von draußen nach innen zieht. In den letzten kalten Tagen schafft die Heizung auf hoch diese Kälte nicht zu überwältigen. Es bleibt in der Nacht unangenehm kühl. Ich muss das Gesicht abdecken und dadurch zu atmen. Habe kalte Füße und kalte Hände. Letzte Woche habe ich Erkältung bekommen. Diese Woche wieder mal was.

Habe mit dem Vermieter gesprochen. Er wird nichts machen. Hat mir gesagt, keiner habe sich noch beschwert, sie müssen dann ausziehen.

Ich darf zum Ende November raus. Will natürlich früher.

Besteht eine Möglichkeit so eine kaputte Wohnung fristlos zu kündigen? Es darf doch nicht so sein daß ich diese Kälte tolerieren muß und noch dafür zu zahlen. Oder?

1 Kommentar zu „Dachwohnung mit Rissen, saukalt - will fristlos kündigen”

Berthelstal Experte! 19.10.2010 17:50

Sie müssen die 3-monatige Kündigungsfrist einhalten. Wenn der Zustand schon beim Bezug der Wohnung vorhanden war, wußten Sie bereits davon und hätten die Wohnung nicht nehmen dürfen. Übrigens ist Kälte ein subjektives Empfinden. Ich heize nie meine Schlafstube und bin im Winter auch manchmal mit nur 7-8 Grad dabei. Kalte Füße im Bett sind scvhon eine schlimme Geschichte; ich zieh da extra Socken fürs Bett an.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.