Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
bin neu hier und habe eine Frage:

Ich wohne in der Dachgeschoßwohnung eines Zweifamilienhauses und mein Vermieter wohnt direkt unter mir im EG.
für 78qm bezahle ich 100€uro Nebenkosten.
Nachdem seit meinem einzug vor 4 Jahren immer noch keine Nebenkostenabrechnung gemacht wurde bittet mich mein Vermieter nun darum auf eine detailierte Abrechnung der Heizkosten zu verzichten und Warmwasseraufbereitung und Heizung pauschal abzurechnen...

Ich vertraue meinem Vermieter, möchte aber nun auch von anderen wissen wie hoch die Pauschale sein könnte???

wie gesagt, 78qm im Dachgeschoß, wir sind 2 erwachsene, wir setzen einen ganz normalen Verbrauch voraus, nicht zu arg heizen, ab und zu Badewanne statt duschen...

ich spekuliere mit 40€ p.M. an "pauschalen Heizkosten", haltet ihr das für übertrieben???
Das Haus ist knapp 10 Jahre alt, ein Niedrigenergiehaus mit einer normalen Ölzentralheizung...


Vielen Dank für Eure Meinung!!!

LG,
PapaRalph
Stichwörter: pauschale + warmwasser + heizkosten + hoch

1 Kommentar zu „pauschale Warmwasser- und Heizkosten wie hoch???”

capo Experte!


Das Haus ist knapp 10 Jahre alt, ein Niedrigenergiehaus mit einer normalen Ölzentralheizung...[/quote:3a0fc]
<!-- s :D --><!-- s :D --> <!-- s :D --><!-- s :D -->

Das ist wohl eine Dämmung von 50cm drauf!! Niedrigenergiehaus verbraucht nicht viel Energie, das ist aber mit Öl nicht (oder kaum) zu erreichen!

Pauschal setzt man so ungefähr 47-50 m³ pro Person an. Die Heizung wird nach einer Gradzahl-Tabelle errechnet. Das führt hier aber jetzt zu weit, vielleicht mal Googlen oder in meine Sig schauen <!-- s :D --><!-- s :D -->

Die Wasserpauschale ist aber Kalt und Warm zusammen. Die aufteilung nach warm und Kalt wird in etwa 2/3 Kalt und 1/3 Warm gemacht. Die Kosten ergeben sich dann ganz von allein. <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->

Gruß,

Capo

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.