Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo

Wir wollen eventuell in eine Wohnung in einem Neubau einziehen. Nun sagte uns der Vermieter bei der Besichtigung, dass er sich nur um die Bodenbeläge in Bad, Küche und Flur kümmern würde.
Um das Wohnzimmer, Schlafzimmer und Arbeitszimmer müßten wir uns kümmern.

Nun suche ich schon seit einer Stunde im Web, ob das alles so richtig ist, wie er das sagt.

Kanner tatsächlich solche Kosten auf uns abwälzen? Kann er dies komplett?
Ich kenne es zB auch so, dass der Vermieter halt eine "Mindestaustattung bezahlt. Wenn ich dann mehr haben wollte oder was anderes (und er dies erlaubt), müßte ich halt zuzahlen.

Kann mir da einer von euch einen Rat geben?

Vielen Dank für jeden Tipp.

Gruß
Brink
Stichwörter: bodenbeläge + neubauerstbezug + zahlt

2 Kommentare zu „Neubau-Erstbezug: wer zahlt die Bodenbeläge”

Oliver Curd Experte!

Hallo,

VM ist nicht verpflichtet die Wohnung mit einem Bodenbelag auszustatten.

Das ist korrekt wenn er es euch überlässt die betreffenden Zimmer mit einem Belag auszustatten.

Bei Auszug kann der VM verlangen,dass der von euch verlegte Teppich wieder entfernt werden muss.


mfg

o.c

calimero

Hallo,

der Vermieter ist wirklich nicht verpflichtet, die Wohnung mit einem Fußbodenbelag auszustatten? Ich dachte bisher das gehört dazu? Gibt es da etwas Offizielles, ein Urteil oder etwas in der Art.

Wir wollen evtl. auch in eine Wohnung ziehen, in der außer in Küche und Bad keine Beläge drin sind. Es ist auch kein Erstbezug, d.h. der Vormieter musste alles entfernen, was uns dann also irgendwann auch bevorsteht.

Viele Grüße
calimero

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.