Wohnen und leben
Werbung
saarlaender hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen,
habe da mal eine Frage. Wir möchten uns ein Häuschen mieten und haben uns heute eins angeschaut. Es hat uns super gefallen, nur die Böden sind nicht mehr die neusten. Da ist eine Art PVC drin, die nicht mehr gut aussieht. Schätze mal, der ist schon so ca. 15 Jahre alt. Falls wir das Haus mieten würden, wären 2 Monatsmieten Kaution fällig. Nun meine Frage. Wäre es denn überhaupt unsere Sache, wenn wir z.B. Laminat oder einen neuen PVC Boden verlegen würden oder müsste der Vermieter die KOsten dafür tragen?

Vielen Dank und allen noch ein frohes neues Jahr!

Angelika
Stichwörter: fußböden

1 Kommentar zu „Wer zahlt Böden in neuer Wohnung?”

Ghostraider Experte!

Sie können den Vermieter fragen ob dieser neue Böden auslegt. Sagt er nein müssen Sie warten bis diese wirklich unansehbar sind oder Löcher haben oder anderseits kaputt sind.

Sollten Sie selbst einen neuen Bodenbelag egal ob Laminat , Teppichboden oder PVC Auslegeware verlegen müssen Sie bei Auszug den alten Zustand wieder herstellen oder wenn der Vermieter den Belag übernimmt diesen liegen lassen. Ob Sie was dafür bekommen ist in Frage gestellt.
Das Verlegen bei Einzug liegt in Ihrer Verantwortung so das der Vermieter sich nicht, da er nicht den Auftrag dafür gegeben hat, daran beteiligen muss.

Wenn Sie Laminat verlegen wollen können Sie ja fragen ob er die Kosten dafür übernimmt und es sollte auch schriftlich festgehalten werden das der Boden dann Eigentum des Vermieters ist.
So brauchen Sie bei Auszug nicht den Boden entfernen und wenn etwas kaputt geht und kein Verschulden des Mieters vorliegt muss der Vermieter die Reparaturkosten tragen.

Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.