Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Fahrlässige Grenzverletzung

Wer im Bereich der Grundstücksgrenze baut und sich nicht, gegebenenfalls durch Hinzuziehung eines Vermessungsingenieurs, darüber vergewissert, ob der für die Bebauung vorgesehene Grund auch ihm gehört und er die Grenzen seines Grundstücks nicht überschreitet, handelt im Rechtssinn bösgläubig. Er macht sich deshalb gegenüber dem beeinträchtigten Grundstücksnachbar schadensersatzpflichtig.

Urteil des BGH vom 19.09.2003
V ZR 3 60/02
NJW 2003, 3621
Stichwörter: fahrlässige + grenzverletzung

0 Kommentare zu „Fahrlässige Grenzverletzung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.