Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
meine Freundin hat vom 01.01.2005 bis 31.07.2005 in einer Wohnung gewohnt. Laut meiner Information gilt ein Verjährungszeitraum vom 1 Jahr für die Betriebskostenabrechnung.
Diese kam im Monat 11/2006. Ist diese Betriebskostenabrechnung noch gültig oder ist die Verjährung schon eingetreten???

Danke

Marcel

4 Kommentare zu „Verjährung Betriebskostenabrechnung”

Berni911 Experte!

gültig ! denk ich mal. Hängt doch nicht davon ab, wann ihre Freundin aus Ihrer Wohnung ausgezoegen is, sondern wann das Abrechnungsjahr endet.http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p035.gif[/img:a33f1]

Berni911 Experte!

Verspätete Abrechnung unverzüglich nachholen


Nach den Bestimmungen der am 01.09.2001 in Kraft getretenen Mietrechtsreform muss der Vermieter über die vom Mieter geleisteten Betriebskostenvorauszahlungen spätestens bis zum Ablauf des 12. Monats nach Ende des Abrechnungszeitraumes[/color:11815] abrechnen und dem Mieter die Betriebskostenabrechnung zuleiten. Eine Betriebskostenabrechnung über das Kalenderjahr 2003 hätte dem Mieter somit bis spätestens 31.12.2004 zugehen müssen (siehe hierzu Beitrag von RAin Birgit Noack in BHZ 11/2004).
Hat der Vermieter diese Frist versäumt, kann der Mieter grundsätzlich die Zahlung von Nachforderungen, z. B. weil die Vorauszahlungen nicht kostendeckend waren, verweigern (sog. Ausschlussfrist, § 556 Abs. 3 S. 3 BGB).

Dies gilt nur dann nicht, wenn der Vermieter die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten hat, z. B. weil ihm noch keine Rechnungen bzw. Belege vorgelegen haben. Aber auch in diesem Fall kann sich der Vermieter mit der Abrechnung nicht unbegrenzt Zeit lassen. Nach einem neuen Urteil des AG Tübingen muss der Vermieter die Abrechnung nach Eingang der fehlenden Unterlagen unverzüglich, d. h. ohne schuldhaftes Zögern nachholen. Gehen dem Vermieter die fehlenden Rechnungen bzw. Belege z. B. im Januar 2005 zu, ist nach Auffassung des AG Tübingen eine erst im Mai mitgeteilte Abrechnung verspätet (AG Tübingen, Urteil v. 30.04.2004, 9 C 1503/03, WuM 2004, 342).

egal52

Danke,

ich war mir halt nicht sicher. Das Problem ist, das nicht eindeutig festgelegt ist. Was als Ende des Abrechnungszeitraumes gilt. Der 31.12. des Jahres oder das Ende des Mietverhältnisses. Ist dies gesetzlich geregelt ??

Berni911 Experte!

Hat nix mit Mietverträgen zu tun, steht irgendwo auf der Abrechnung, es darf auch immer nur über ein volles Jahr abgerechnet werden, von Ausnahmen zur Umstellung des Abrechnungszeitraumes mal abgesehen, aber wann hat man das schon mal.

Grüsse <!-- s 8) --><!-- s 8) -->

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.