Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich habe eben dieses Forum gefunden und schreib gleich mal, was unser Problem ist. Wird vll n bisschen längerer Text, aber die Sache ist auch ein wenig komplizierter.

Nebenbei: Ich wohne zusammen mit 3Mitbewohnern in einer WG. Ich bin die Hauptmieterin, mit den anderen wurden Untermietverträge abgeschlossen.

Unser Problem ist folgendes. Wir bewohnen eine Dachgeschosswohnung in einem denkmalgeschützten Altbau, wo jedes Zimmer sehr verwinkelt ist. Im März[/b:ab475] (17.03.07) haben wir in dem Zimmer meines Freundes entdeckt, dass Wasser auf Höhe der Fußleiste aus der Außenwand tropfte. Haben wir noch am selben Tag dem Hausmeister, Montags der Immobilienverwaltung gemeldet. Direkt guckte ein Klemper nach und machte die Wand etwa 1m² auf, sein Rohr war dicht, so dass der Dachdekcer kommen sollte, weil das Wasser über die Außenwand hinter der Dämmschicht lief (in Tropfen, überall feucht). dieser besserte die fensterrahmen mit silikon aus. ein trocknungsgerät wurde aufgestellt,
mitte april[/b:ab475] wurde ein gerüst vor dem zimmer aufgebaut,
anfang mai [/b:ab475]dann die zinkbelche über den fenstern ausgebessert. nächster regentag =>wand wieder feucht, muffiger geruch wie die gesamten letzten wochen, Immobilienverwaltung im Urlaub, dann kamen eine architektin zusammen mit dem dachdecker, ihre vermutung war, dass das dach bzw. der giebel über dem zimmer undicht sei,
wenige tage später kam der klempner, montierte die heizung ab, und ein malermeister, der die tapete plus die 5mm "dämmschicht" styropor darunter herunterholte, Architektin empfand die wand als ok, unserer meinung sah und sieht sie aus als wär sie überall schonmal nass gewesen, es sollte doch wieder ne wasserleitung sein (war natürlich in ordnung), nach dem nächsten regen tropfte es beinahe über den fenstern, alles klamm und in der offenen wand läuft wasser die wand herunter,
wärmebildaufnahmen sollten die lösung bringen => das dach sei schuld
20.Juli[/b:ab475] das gerüst wurde erweitert und der giebel wurde neugemacht, neue dachpappe unter die ziegel, neue zinkbleche, etc.
nächster regen und neue nasse wand, meldung beim hausmeister weil immobilienverwaltung mal wieder im urlaub
August[/b:ab475] versicherungstyp gutachter und hausmeister kamen (immobilienverwaltung im urlaub) und sahen die schuld im abflussrohr, da es auch in den wohnungen unter uns nun nass war, gaben die meldung dass es bei uns über den fenstern tropfte wo keine leitung mehr ist nicht an immobilienverwaltung weiter, gerüst wurde abgebaut
letzte woche und diese woche[/b:ab475] arbeiten an den rohren, wasser abgestellt für arbeiten, keine vorankündigung, morgens kam die rohrfimra , meinte man solle nochmal aufs klo gehen danach würde alles abgestellt werden... noch dazu wollen sie nun die zirkulationsleitung gekappt lassen weil die unnötig sei (nun warten wir immer 2minuten auf warm wasser bei voll aufgedrehtem hahn), erneuter anruf bei immobilienverwaltung (zwischendurch auch immer wieder), dass es bei uns schon wieder nass sei und bestimmt nicht vom rohr => dackdecker kam aber fand natürlich nix, seitdem keine meldung mehr

wir vermuten die außenfassade, da die fugen über den fensterna nders aussehen als darunter

sooo... und nun wissen wir mittlerweile nicht mehr weiter. wir haben jetzt seit rund 5monaten ein völlig unbenutzbares zimmer, mein freund ist mit in mein zimmer gezogen,klamotten liegen in körben, weil alles muffig riecht, und die immobilienverwaltung lässt sich mal wieder zeit, spricht sich nicht mit handwerkern ab. es war noch nie[/b:ab475] jemand von der immobilienverwaltung hier um sich die wand anzuschauen, was auch der dachdecker sehr merkwürdig fand. demnächst wird es wieder kälter und wir kriegen das zimmer nicht trocken und nicht warm (heizung abmontiert).
haben wir irgendwelche möglichkeiten die "anzutreiben". die miete haben wir bereits seit juni nach schriftlicher ankündigung um 100€ gekürzt.

so, war jetzt ein zeimlich langer text und trotzdem fehlt eigentlich noch die hälfte

es wäre nett, wenn und jemand tipps geben könnte. außer den tipp: ausziehen, mit dem gedanken wir mittlerweile schon fast spielen.

MFG
Janina
Stichwörter: anderes + feuchte + wand

0 Kommentare zu „feuchte Wand und anderes”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.