Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo nochmal!

Vielleicht weiss das jemand schnell aus dem "FF". An einemn Dachfenster, das man nach innen aufziehen kann, ist so eine Art Plastikteil dran und am Rahmen eine längliches Kerbenplastikteil. Damit rastet man in das Plastikteil am Fenster ein und so bleibt das schräge Fenster offen. Dieses am Rahmen befestigte ist wirklich altersbedingt (ca. 25 Jahre alt) während der Benutzung durchgebrochen. Es ist kein Standard und lässt sich in keinem Baumarkt finden. Wer muss zahlen bzw. sich kümmern? Angeblich nur Spezialgeschäfte könnten da helfen?! Wer muss handeln? VM oder M?

DANKE <!-- s :idea: --><!-- s :idea: -->

2 Kommentare zu „Plastikteil am Fenster altersbedingt gebrochen, wer zahlt?”

Susanne Experte!

Den Schaden an den VM melden und um Beseitigung bitten.
Den Mietvertrag auf eine sog. Kleinreparaturklausel untersuchen. Die legt fest, dass der Mieter Dinge, auf die er direkten Zugriff hat, bis zu einer Rechnungshöhe von xx.- Euro zu zahlen hat. Die Klausel ist nur mit zweifacher Begrenzung gültig, sie muss gleichzeitig auch eine Maximalhöhe pro Jahr festlegen, i.d.R. sind das 8% der Kaltmiete.

Joan

DANKE!! Leider bis 100 Euro <!-- s:? --><!-- s:? --> .[/color:af24b]

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.